Aktuelle Informationen zu unserem Leistungsangebot

10 Aktuelle Informationen
2. Juli 2020

AZAV – neue Bundesdurchschnittskostensätze ab 01.07.2020

Am 01.07.2020 wurden von der Agentur für Arbeit neue Bundesdurchschnittskostensätze (B-DKS) veröffentlicht. Diese sind anzuwenden für alle Maßnahmen, deren Antrag auf Zulassung ab dem 01.07.2020 eingereicht wird:

Bundesdurchschnittskostensätze für FbW-Maßnahmen – Stand: 01.07.2020 Bundesdurchschnittskostensätze für §45-Maßnahmen – Stand: 01.07.2020

Alle Anträge auf Zulassung einer Maßnahme, die bis zum 30.06.2020 eingereicht wurden, unterliegen übergangsweise dem (alten) B-DKS vom Stand 03.06.2020:

Bundesdurchschnittskostensätze für FbW-Maßnahmen – Stand: 03.06.2019 Bundesdurchschnittskostensätze für §45-Maßnahmen – Stand: 03.06.2019

Die Meldelisten und das Maßnahmetool (unter „Downloads“) sind entsprechend aktualisiert.

Bitte beachten Sie auch unsere neuen Maßnahmeanträge.

Es wurden Ergänzungen bei den Hinweisen zum Teilnehmervertrag und bei der Kalkulation vorgenommen.

Und unter Punkt 1.1 sind für die Maßnahme speziell geltende Gesetze/Verordnungen anzugeben (z.B. Fahrerlaubnisverordnung, Pflegeberufereformgesetz).

Wichtiger Hinweis: Zum 01.01.2021 werden die Maßnahmeziele nach § 45 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 SGB III und § 45 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 SGB III zusammengelegt. Diese Bundes-Durchschnittskostensätze – wie oben aufgeführt – haben folglich eine befristete Gültigkeit bis zum 31.12.2020. Am 01.01.2021 wird ein neuer Bundes-Durchschnittskostensatz für das Maßnahmeziel nach § 45 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 SGB III (neu) veröffentlicht: „Heranführung an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt sowie Feststellung, Verringerung oder Beseitigung von Vermittlungshemmnissen“. Das Maßnahmeziel nach § 45 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 SGB III wird dann für neue Maßnahmezulassungen nicht mehr zur Verfügung stehen. Die Bundes-Durchschnittskostensätze nach § 45 Abs. 1 Satz 1 Nr. 4 SGB III und § 45 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 SGB III gelten dann unverändert fort.

23. März 2020

Durchführung von Audits während der Corona-Krise

Während der Corona-Krise ist die Durchführung von Audits mit vielen Herausforderungen verbunden. Welche Möglichkeiten es für eine Terminverschiebung oder die Durchführung des Audits remote über eine Telefonkonferenz gibt, ist in folgendem Informationsblatt beschrieben:

Fristen für Audits und Durchführung von Remote Audits

Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie ein Audit remote durchführen möchten.

11. Juli 2019

Akkreditierung zur DIN 77200-1

Die ICG Zertifizierung GmbH hat das Akkreditierungsverfahren für den Standard DIN 77200-1:2017 Sicherheitsdienstleistungen auf der Grundlage der DIN 72000-3:2017 erfolgreich abgeschlossen. Weitere Informationen erhalten Sie unter DIN 77200-1.

3. Juni 2019

AZAV – neue Bundesdurchschnittskostensätze ab 03.06.2019

Am 03.06.2019 wurden von der Agentur für Arbeit neue Bundesdurchschnittskostensätze (B-DKS) veröffentlicht. Diese sind anzuwenden für alle Maßnahmen, deren Antrag auf Zulassung ab dem 03.06.2019 eingereicht wird:

Bundesdurchschnittskostensätze für FbW-Maßnahmen – Stand: 03.06.2019 Bundesdurchschnittskostensätze für §45-Maßnahmen – Stand: 03.06.2019

Alle Anträge auf Zulassung einer Maßnahme, die bis zum 02.06.2019 eingereicht wurden, unterliegen übergangsweise dem (alten) B-DKS vom Stand 01.06.2018:

Bundesdurchschnittskostensätze für FbW-Maßnahmen – Stand: 01.06.2018 Bundesdurchschnittskostensätze für §45-Maßnahmen – Stand: 01.06.2018

 

3. Mai 2019

Akkreditierung zur ISO 45001

Die ICG Zertifizierung GmbH hat das Akkreditierungsverfahren für den neuen Standard DIN ISO 45001 erfolgreich abgeschlossen. Ab sofort können wir damit Audits nach ISO 45001 durchführen und akkreditierte Zertifikate nach diesem Standard ausstellen. Weitere Informationen erhalten Sie unter ISO 45001.

4. März 2019

Leitfaden zur Normenrevision ISO 50001:2018

Im August 2018 wurde die revidierte ISO 50001:2018 veröffentlicht, welche seit Dezember 2018 auch in deutscher Sprache verfügbar ist. Alle Wichtigen Änderungen sowie die Anforderungen an die Umstellung haben wir für Sie in unserem Kundenleitfaden zur Normrevision zusammengestellt.

2019-01 Normrevision Kundenleitfaden 50001

    Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme