Aktuelle Informationen zu unserem Leistungsangebot

8 Aktuelle Informationen
11. Juli 2019

Akkreditierung zur DIN 77200-1

Die ICG Zertifizierung GmbH hat das Akkreditierungsverfahren für den Standard DIN 77200-1:2017 Sicherheitsdienstleistungen auf der Grundlage der DIN 72000-3:2017 erfolgreich abgeschlossen. Weitere Informationen erhalten Sie unter DIN 77200-1.

3. Juni 2019

AZAV – neue Bundesdurchschnittskostensätze ab 03.06.2019

Am 03.06.2019 wurden von der Agentur für Arbeit neue Bundesdurchschnittskostensätze (B-DKS) veröffentlicht. Diese sind anzuwenden für alle Maßnahmen, deren Antrag auf Zulassung ab dem 03.06.2019 eingereicht wird:

Bundesdurchschnittskostensätze für FbW-Maßnahmen – Stand: 03.06.2019 Bundesdurchschnittskostensätze für §45-Maßnahmen – Stand: 03.06.2019

Alle Anträge auf Zulassung einer Maßnahme, die bis zum 02.06.2019 eingereicht wurden, unterliegen übergangsweise dem (alten) B-DKS vom Stand 01.06.2018:

Bundesdurchschnittskostensätze für FbW-Maßnahmen – Stand: 01.06.2018 Bundesdurchschnittskostensätze für §45-Maßnahmen – Stand: 01.06.2018

 

3. Mai 2019

Akkreditierung zur ISO 45001

Die ICG Zertifizierung GmbH hat das Akkreditierungsverfahren für den neuen Standard DIN ISO 45001 erfolgreich abgeschlossen. Ab sofort können wir damit Audits nach ISO 45001 durchführen und akkreditierte Zertifikate nach diesem Standard ausstellen. Weitere Informationen erhalten Sie unter ISO 45001.

4. März 2019

Leitfaden zur Normenrevision ISO 50001:2018

Im August 2018 wurde die revidierte ISO 50001:2018 veröffentlicht, welche seit Dezember 2018 auch in deutscher Sprache verfügbar ist. Alle Wichtigen Änderungen sowie die Anforderungen an die Umstellung haben wir für Sie in unserem Kundenleitfaden zur Normrevision zusammengestellt.

2019-01 Normrevision Kundenleitfaden 50001
8. Februar 2019

AZAV – Qualifizierungschancengesetz seit 01.01.2019: Änderungen bei WeGebAU

Mit Inkrafttreten des Qualifizierungschancengesetzes zum 01.01.2019 hat die Agentur für Arbeit eine neue fachliche Weisung für die berufliche Weiterbildung veröffentlicht. Daraus ergeben sich Änderungen bei der Förderunng von WeGebAU-Maßnahmen.

Qualifizierungschancengesetz Fachliche Weisung der Agentur für Arbeit
21. August 2018

ISO 50001:2018 erschienen

Nachdem 2015 bereits die ISO 9001 und ISO 14001 überarbeitet wurden, schließt sich nun auch die ISO 50001 an. Wie bei den Managementsystemnormen für Qualitätsmanagement und Umweltmanagement übernimmt auch die neue ISO 50001:2018 die „High Level Structure“ mit dem Ziel, den Aufbau von integrierten Managementsystemen deutlich zu vereinfachen. Neben den Veränderungen in der Normenstruktur erwarten Sie noch folgende wesentlichen Änderungen bzw. Anforderungen, wie z.B.:

• Bestimmung relevanter externer und interner Themen sowie interessierter Kreise, die für die energiebezogene Leistung und das EnMS relevant sind,
• Betrachtung von Risiken und Chancen im Rahmen des Unternehmenskontextes,
• klarere Formulierungen bei der „energetischen Bewertung“ und der Fokussierung auf die wesentlichen Energieeinsatzbereiche,
• Erfordernis zur Normalisierung der EnPI´s und EnB, wenn sich relevante Variablen auf die energiebezogene Leistung auswirken,
• Präzisierungen im Hinblick auf die Anforderungen und die Dokumentation zur Energiedatenerfassung,
• Veränderungen in Begrifflichkeiten/Definitionen zur Harmonisierung mit anderen Normen

Die Übersetzung der ISO 50001:2018 ist aktuell in Arbeit. Ebenfalls sicher ist, dass es für die Umstellung auf die neue ISO 50001:2018 eine Übergangsfrist von 3 Jahren ab dem Datum der Veröffentlichung gibt. Zertifikate auf Grundlage der ISO 50001:2011 verlieren damit nach dem 20.08.2021 ihre Gültigkeit.

Weitere Informationen zur Umstellung Ihres Energiemanagementsystems nach ISO 50001 auf die neue Normrevision erhalten Sie rechtzeitig.

    Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme